Samstag, 17 bis 20 Uhr | Sonntag, 12 bis 18 Uhr
Die Vielfalt von Freiheit durch die Augen von 16 Künstlerinnen und Künstlern, eine Gemeinschaftsausstellung in 2nach4.
2nach4 Kunstgenuss. Schwerinstraße 2 (Ecke Zietenstraße)

Sonntag, 14 bis 16 Uhr
Die Schrecken des deutschen Faschismus sind vielen Bremerinnen und Bremern ein Begriff. Wie allerdings der antifaschistische Widerstand in unserer Stadt aussah, findet oft wenig Beachtung. Wir wollen uns bei diesem Rundgang dem antifaschistischen Widerstand in Walle widmen. Es werden verschiedene Biographien von Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfern, historische Ereignisse und Strukturen des antifaschistischen Widerstands und der ArbeiterInnenbewegung besucht werden. Während der Führung wird es Raum für Fragen geben und im Anschluss die Möglichkeit zur Diskussion. Treffpunk beim Stand der VVN-BdA, Höhe Vegesacker Straße 17.

Sonntag, 14:00 Uhr, Bühne an der Eisdiele
Monte Monja ist eine Sambagruppe aus dem Bremen Westem, die sich seit August 1999 regelmäßig jeden Mittwoch um 19.00 Uhr zur Probe trifft.
Ihr Leader ist seit November 2005 Martin Sasse, den ihr auch bei Confusao und Stelzenart erleben könnt.
Momentan besteht die Gruppe aus 11Sambistas. Spielfreude und Spaß sind ihnen sehr wichtig.
Live jedes Jahr u.a. beim Bremer Karneval, beim Lichterfest in Obervieland und den Feuerspuren in Gröpelingen zu erleben.

Von 11 bis 18 Uhr privater Flohmarkt mit über 120 Ständen. Die perfekte Gelegenheit, um die lang ersehnte Vintage-Jacke zu finden oder Raritäten vergangener Jahrzehnten zu bestaunen.

Über 40 Bremer Vereine und Institutionen aus verschiedenen Bereichen stellen sich vor und bieten ein buntes Kultur- und Spielprogramm für Kinder und Erwachsene. Bewegungsangebote, Basteln, Lebensmittel retten lernen und vieles mehr!

Sonntag, 11 bis 18 Uhr
Altes aufwerten statt neu konsumieren mit Unartig Siebdruck.
Mit der Siebdrucktechnik machen wir aus ungeliebten Kleidungsstücken wieder Lieblingsteile. Bringt eure alten Plünnen mit und lasst sie von uns vor Ort verschönern. Wir werden eine Auswahl an verschiedenen Motiven und Farben dabei haben und auch eine Auswahl an von uns bedruckten 2nd Hand Shirts. Für Unentschlossene haben wir auch eine Auswahl an neuen Shirts in bio und fairer Qualität dabei. Wir freuen uns auf euch! Vor dem Logbuch, Vegesacker Straße 1.

© Frank Scheffka

Sonntag, 11 bis 18 Uhr
Axel Stiehler, Schwarzbunt-Druck & Blaukontor. Vor dem Logbuch, Vegesacker Straße 1.
Groß und Klein können mit uns auf historischen Druckpressen mit Holz- und Bleilettern drucken.
Der klassische Hoch- oder auch Buchdruck findet seine Besonderheit in den beweglichen Lettern. Erst durch sie war es möglich, ökonomisch Druckwerke in größerem Umfang zu publizieren, vorher wurde für jede Seite und Farbe eines Buches eine eigene Druckform in Holz geschnitten. Johannes Gutenberg und seine berühmte Gutenberg-Bibel waren erst der Anfang, sein Geist zieht sich bis in die heutige Medienwelt. Trotzdem, oder gerade weil wir immer schneller auf digitale Medien reagieren, ist die Fortführung der manuellen Drucktradition umso wichtiger. Unabhängig von dem entschleunigenden Charakter der Arbeit mit beweglichen Lettern, entfaltet sich die Schönheit von Typographie eigentlich erst hier. Wie schon bei unseren eigenen Druckerzeugnissen im Logbuchladen – Pressendrucke, Postkarten, Plakate – bietet sich bei unserer Aktion die Möglichkeit, sich mit der sogenannten schwarzen Kunst zu beschäftigen.



Sonntag, 11 bis 18 Uhr
Für das Stadtteilfest 2024 haben wir uns eine besondere Aktion ausgedacht! Bei einer QR-Rallye könnt Ihr den Stadtteil spielerisch erkunden gleichzeitig mit Anwohnenden und zahlreichen Geschichten in Kontakt zu kommen. Der Rätsel-Streifzug kann von Spieler*innen jeden Alters alleine, als Gruppe oder Familie durchlaufen werden. In Aufgaben der acht Stationen geht es um vor allem um den aktuellen, bunten und bewegten Stadtteil Walle, aber auch welche persönlichen wie historischen Geschichten sich hinter den Fassaden verstecken.
Startpunkt ist das Zelt des Kulturhaus Walle Brodelpott an der Ecke Reuterstraße. Am Ende nach Beantwortung aller Fragen besteht die Chance auf einen kleinen oder auch größeren Preis.

Sonntag, 11 bis 18 Uhr
Beim Stadt.Teil.Raum an der Waller Mitte wird es die Möglichkeit geben, die Offenen Werkstätten zu besichtigen und in einem Parcours die Lastenfahrräder auszuprobieren, die perspektivisch für den kostenlosen Verleih bereit gestellt werden. Fasia-Jansen-Straße 4.
Mehr Infos unter https://stadtteilraum.walle.jetzt